Zwischenraum
  Startseite
    intro
    heute
    morgen
    the other side
    charlotte chronicles
    far out there
    cinémathèque
  Über...
  Archiv
  unique
  - Längste Wörter
  - Germanismen
  - Sprichwörter
  - Ursprung
  - Bigger than life
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Die Wohnung
   Wikipedia
   Telepolis
   Perlentaucher
   Berliner Gazette
   BILDblog
   ZEIT Zuender


Gästematrix

kostenloser Counter

User online








http://myblog.de/zwischenraum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
cinémathèque

Brokeback: reloaded

Image Hosted by ImageShack.us

Neben dem Umstand, dass Kinotrailer häufig relativ wenig mit dem Film, für den sie werben, gemeinsam haben, lässt sich an Ihnen gut beobachten, was die Stimmung eines Films ausmacht: In erster Linie Schnitt und Musik. Ein Trailer hat die Aufgabe, innerhalb von ca. zwei Minuten, den Zuschauer über die generelle Atmosphäre eines Films zu informieren und ihn mit Häppchen aus der Story anzufüttern, damit er neugierig genug ist, den Film im Kino zu sehen. Teilweise werden Filmszenen dabei aus dem Kontext des eigentlichen Films "geschnitten", um mehr Spannung zu erzeugen oder alles besser in eine (aus Sicht des Studios) massentaugliche Atmosphäre für eine möglichst große Zielgruppe zu verpacken.

Nichts anderes wurde bei einigen Trailern gemacht, die derzeit heiß im Internet kursieren – nur eben noch etwas extremer und mit einem anderen Ziel: Sie gaukeln dem Betrachter durch geschickte Wahl der Filmausschnitte und Musik vor, der Film stamme aus einem anderen Genre. Viele dieser 'spoof trailer' reiten dabei auf der Welle des Hypes um 'Brokeback Mountain', dem Drama um zwei schwule Cowboys, das dieses Jahr vermutlich bei den Oscars abräumen wird. Einer der bekanntesten Trailer – 'Brokeback to the Future' – enthüllt Aspekte des Verhältnisses zwischen dem schwulen Professor Doc Brown und dem "experimentierfreudigen" Studenten Marty McFly, die Kinogängern in der Originalversion eventuell verborgen geblieben sind…

Image Hosted by ImageShack.us

Dieses Beispiel unterstreicht die große Wirkung aus dem Kontext gerissener Sätze, mit der sich in den meisten Interviews die Meinung des Interviewten beinahe beliebig umdrehen lässt.
Die starke Wirkung der Musik wird in 'Shining' deutlich, wo aus dem mordenden Irren Jack Nicholson aus 'The Shining' ein knuddeliger Familienvater wird.
Einfach Schnittrythmus und Soundeffekte ändern - und schon ist 'Sleepless in Seattle' ein Horrorstreifen! Kaum kreativ tätig werden, mussten dagegen die Macher von 'Top Gun 2: Brokeback Squadron'. Es wurden einfach ein paar Längen aus dem Film entfernt und Tom Cruise und Val Kilmer spielen wie im Original Volleyball und werfen mit schmachtenden Blicken um sich… Doch es müssen nicht unbedingt stramme Piloten sein, auch Roboter können Gefühle füreinander haben. Weitere Beispiele zeigen 'Big' als Thriller oder (nicht so konsequent umgesetzt) Robert de Niro als Komödianten in 'Taxi Driver'. Besser gelungen ist der Genrewechsel bei 'Brokeback Mobsters'.

Diese Experimente wurden sicherlich schon seit Jahrzehnten in den Schneideräumen der Hollywood Studios zur internen Belustigung durchgeführt. Durch das Vordringen weiterer digitaler Techniken in den Privatbereich, kann aber mittlerweile jeder User mit genügend Zeit und Kreativität sowie dem entsprechenden Schnittprogramm einen Kinofilm in neue Gewänder kleiden.

Doch wer jetzt denkt, "Hollywood did it first", irrt sich. Schon die Griechen beendeten ihre Tragödienabende häufig mit einem sogenannten Satyrspiel, in der die vorangegangene ernste Handlung karikiert wurde und der Abend mit einer heiteren Note ausklang. Wie bei den Beispieltrailern ergab sich die amüsante Wirkung daraus, das Original zu kennen und dann mit einem wissenden Lächeln, die abgewandelte Version zu verfolgen. Man könnte also sagen, "Geschichte wiederholt sich" oder auch "History: reloaded".

(Quelle: NPR)

P.S.: Was sagt eigentlich unser Freund George W. zu Brokeback Mountain? (in Texas vermutlich kein Blockbuster)
14.2.06 01:30





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung